Web

 

Preise für Telefondienstleistungen sinken um elf Prozent

30.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, sanken die Preise für Telefondienstleistungen im April 1999 gegenüber dem Vorjahreswert um 11,2 Prozent. Allein seit März verbilligten sich die Tarife um 1,8 Prozent, Ursache dafür sind die Preissenkungen außerhalb des Ortsbereichs. Binnen Monatsfrist wurden Inlandsferngespräche um 6,7 Prozent billiger, Auslandsgespräche um 7,4, während die Preise für Mobilfunkdienstleistungen von März auf April 1999 gerade mal um 0,6 Prozent fielen. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Inlandsferngespräche um von 42,5 Prozent am stärksten verbilligt. Ortsgespräche waren im Vorjahresvergleich sogar um 7,4 Prozent teurer, während Anschluß- und Grundgebühren unverändert blieben.