Web

 

Portalbetreiber formieren sich

25.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Deutsche Portalbetreiber haben in Hamburg den Bundesverband deutscher Internet-Portale (BDIP) ins Leben gerufen. Das Bündnis, zu dessen zentralen Mitgliedern unter anderem die Portale Bund.de, Berlin.de und Hamburg.de zählen, soll die Betreiber künftig auf nationaler Ebene vertreten. Unter dem Dach des BDIP ist ferner die Gründung einer Vermarktungsgemeinschaft sowie die Einrichtung eines Forums zum Erfahrungs- und Informationsaustausch geplant. Als wesentliches Ziel des Verbandes nennt der BDIP-Vorsitzende Georg Michael Faltis die Standardisierung von Angeboten und Diensten der Portale: "Auf der Agenda stehen unter anderem die Nutzung bundeseinheitlicher Standards für elektronische Bezahlverfahren und der digitalen Signatur, damit verbundene Rechtsfragen, Kiosksysteme und ein

einheitlicher Schlagwortkatalog", so Faltis. Diese Fragen sollen in noch zu gründenden Arbeitskreisen behandelt werden, denen spezialisierte Internet-Dienstleister als Berater zur Seite stehen.