Web

 

Pop.com geht nicht auf Sendung

06.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Entertainment-Site Pop.com geht nicht an den Start. Allen 80 Beschäftigten des Unternehmens wurde gekündigt. Die Gründer des Projekts, die Regisseure Steven Spielberg und Ron Howard, wollten Live-Übertragungen, Animationen und Unterhaltungsvideos für das Web produzieren und senden.

Pop.com bestand aus einer Allianz von Spielbergs Dreamworks-Filmstudios und Howards Imagine Entertainment. Mit-Finanzier war Microsoft-Mitgründer Paul Allan. Bis zuletzt wurden Insidern zufolge Investoren gesucht. Alle Gespräche verliefen jedoch erfolglos.