Collaboration

Polycom bringt erschwingliches Videokonferenzsystem

Für rund 3100 Euro bietet Polycom das neue "QDX 6000" als voll ausgestattetes Videokonferenzsystem an.
Foto: Polycom

Um mehr Unternehmen die Möglichkeit zu geben, moderne Videokonferenztechnik zu nutzen und die damit verbundenen Produktivitätssteigerungen und Kosteneinsparungen zu erzielen, hat Polycom ein voll ausgestattetes, hoch auflösendes Videokonferenzsystem vorgestellt, das zu einem Listenpreis von 3099 Euro erhältlich ist. Mit einer hohen Bildauflösung in DVD-Qualität und einem geringen Bandbreitenbedarf bietet das QDX 6000 Leistungsmerkmale, die laut Polycom bislang nur von teureren Videolösungen der Enterprise-Klasse bekannt sind.

Polycom QDX 6000 soll Unternehmen die Möglichkeit geben, effektiver über Entfernungen hinweg zusammenzuarbeiten, indem Personen in Echtzeit und von Angesicht zu Angesicht miteinander kommunizieren und dabei gleichzeitig wichtige Inhalte wie Videos, Tabellenkalkulationen, Präsentationen, Bilder oder physische Objekte wie Strichcodes, Briefumschläge und Produkte über eine Vielzahl von hoch auflösenden Peripheriegeräten (PC, DVD-Player, Dokumentenkamera etc.) austauschen können. Zielgruppen sind kleine und mittelständische Unternehmen, schulische Einrichtungen, Organisationen aus dem Gesundheitswesen, Rechtsanwaltskanzleien und Beratungsunternehmen. Da hoch auflösende Videoverbindungen bereits mit Bandbreiten von 256 kbps unterstützt werden, sind keine großen oder teuren IP-Netzwerke erforderlich.

Die Ausstattung

Polycom QDX 6000 basiert auf etablierten Videokonferenzstandards und kann nahtlos zusammen mit anderen standardbasierenden Videokonferenzsystemen betrieben werden. Es unterstützt die hoch auflösende Videodarstellung in DVD-Qualität mit 30 Frames pro Sekunde, die Stereo-Tonwiedergabe in HD-Qualität sowie Funktionen für den Austausch von Multimedia-Inhalten (H.239) und die Verschlüsselung mit dem AES-Verfahren. Eine weitere wichtige Komponente ist die Polycom-Technik "Lost Packet Recovery" (LPR), mit der auch unter widrigen Netzbedingungen eine optimale Bildqualität und ein perfektes Benutzererlebnis sichergestellt sein soll. Dies gilt beispielsweise für IP-Netze, in denen gehäuft Datenverluste und Kapazitätsengpässe auftreten.

Foto: Polycom

In der Standardkonfiguration enthält das Plug-and-Play-System eine hoch auflösende, voll bewegliche Pan/Tilt/Zoom-Kamera mit 12-fach-Zoom, eine hochauflösenden Videodarstellung in DVD-Qualität mit 30 fps sowie 99 Voreinstellungen, mit denen bei bestimmten Anwendungen sofort ein- und ausgezoomt werden kann. Eine weitere im Standardumfang enthaltene Funktion ist die Möglichkeit, parallel zur laufenden Videoverbindung Multimedia-Inhalte über die jeweilige Breitbandverbindung austauschen zu können, wobei die Übertragung sowohl über verdrahtete als auch drahtlose Breitbandverbindungen erfolgen kann. Die ebenfalls in der Standardkonfiguration enthaltenen HiFi-Mikrofone unterstützen eine Stereo-Tonaufzeichnung in HD-Qualität und sind immun gegen Störungen durch Handys und andere drahtlose Geräte (GSM-Interferenz). Die Lösung arbeitet mit den Bildseitenformaten 16:9 und 4:3. Bildseitenformat. Ferner unterstützt das System den Einsatz von Doppelmonitoren und bietet Anschlussmöglichkeiten für bis zu fünf Bildquellen (Kameras, PCs, Dokumentenkameras, DVD-Player).