Web

 

PLM für den Mittelstand

05.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Product-Lifecycle-Management (PLM) ist auch für kleine und mittelständische Fertigungsunternehmen erschwinglich, verspricht die UGS Corp. Das im texanischen Plano ansässige Softwareunternehmen offeriert unter der Bezeichnung "Teamcenter Express" ein vorkonfiguriertes skalierbares System "zu geringen Gesamtkosten", so die Eigenwerbung. Die Entwickler des Produkts hätten vor allem Benutzerfreundlichkeit und schnelle Implementierung im Auge gehabt.

Laut UGS lässt sich Teamcenter Express mit Hilfe vorkonfigurierter Workflows relativ einfach installieren und einrichten. Das senke die Gesamtkosten, im Fachjargon Total Cost of Ownership (TCO) genannt. Um den Aufwand für Implementierung und Wartung zu verringern, sei die Software auf Standardprozesse in der Microsoft-Umgebung ausgerichtet und mit vorgefertigten Best-Practices-Abläufen ausgestattet.

Das neue Produkt soll kleineren Unternehmen den Einstieg in das UGS-eigene Teamcenter-Portfolio erleichtern. Das Tool lasse sich skalieren, wenn die Anforderungen des Kunden wachsen, so der Anbieter, der bis zum vergangenen Jahres Teil des Dienstleistungskonzerns EDS war. Teamcenter Express ist Bestandteil der "UGS Velocity Series", die von der digitalen Produktentwicklung über die CAE-Analyse (Computer-aided Engineering) bis zum PLM den gesamten Lebenszyklus eines Produkts abbilden soll. Neben den CAD-Systemen von UGS ("Solid Edge" und "NX") lässt sich das PLM-System nach Anbieterangaben auch mit Fremdprodukten wie "Catia" oder "Autocad" integrieren. (qua)