Gadget des Tages

PK K’isauve - Kleiner Helfer für Smartphone-Notfälle

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Das Universal-Gadget PK K’isauve von PKparis soll dank integriertem Notfall-Akku, 128 GB-Festplatte und Lade-/Synchronisationskabel bei Smartphone-Problemen die passende Lösung bieten.

Zwei Probleme beschäftigen Smartphone-User immer wieder: ein voller Speicher und ein zur Neige gehender Akku. Für beide Probleme gibt es inzwischen unzählige Lösungen auf dem Zubehörmarkt. Direkt praktisch ist es aber nicht, neben dem Smartphone noch einen Zusatzakku, das Ladekabel sowie einen externen Speicher durch die Gegend zu tragen. Eine Alternative soll der PK K'isauve bieten.

Der PK K'isauve bietet wahlweise 16 GB, 32 GB, 64 GB oder 128 GB Speicherkapazität, um Fotos, Videos und andere Speicherfresser zwischenzulagern. Dank integriertem USB, Mini-USB- beziehungsweise Lightning-Kabel sollen sich Dateien schnell auf PCs und Notebooks kopieren lassen. Darüber hinaus dienen die Kabel zum Aufladen von Smartphones. Neigt sich der Smartphone-Akku dem Ende zu, soll der Akku des PK K'isauve zudem bis zu 30 Minuten lang Notfallenergie zur Verfügung stellen. Die jeweilige Funktion - Akku, Kabel oder Speicher - soll sich über einen Schalter auf der Geräteaußenseite anwählen lassen.

PK K'isauve ist über den PKparis Online-Shop als Preorder erhältlich. Je nach Speicherkapazität und Anschlüssen werden zwischen 35 Euro und 123 Euro (Indiegogo) fällig.