Web

 

Pixar steigert Gewinn um 70 Prozent

12.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Weniger als eine Woche nach dem US-Kinostart ihres neuesten Streifens "The Incredibles" haben die Pixar Animation Studios, zweites geschäftliches Standbein von Apple-Chef Steve Jobs, für ihr abgeschlossenes drittes Fiskalquartal einen Gewinnsprung um 70 Prozent vermeldet. Gleichzeitig stieg der Umsatz um 47 Prozent, denn der Vorgänger "Find Nemo" verkauft sich als Video weiterhin hervorragend.

Für den am 2. Oktober beendeten Berichtszeitraum weist Pixar 22,4 Millionen Dollar oder 38 Cent pro Aktie Nettoprofit aus nach 13,2 Millionen Dollar oder 23 Cent je Anteilschein im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Pixar selbst hatte aktuell 20 Cent pro Aktie Gewinn avisiert. Die Einnahmen stiegen von 30,2 auf 44,5 Millionen Dollar.

Die Incredibles starteten am 5. November und damit zu spät für das letzte Quartal in den US-Kinos. Es sieht aber danach aus, als würde auch der neueste Pixar-Streifen wieder ein Kassenschlager - am Eröffnungswochenende spielte die Superheldengeschichte 70,7 Millionen Dollar ein und übertraf damit die 70,2 Millionen Dollar von Nemo. Jobs erklärte, Pixar erwäge eine Verlegung des jährlichen Veröffentlichungstermins auf die Sommerferienzeit. Damit würde sich einer der neuen Streifen verschieben. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen, so Jobs.

Der Apple-Chef erwartet weiterhin, dass Pixar im kommenden Jahr einen neuen Hollywood-Vermarktungspartner für seine Animationsfilme findet. Die bisherige Partnerschaft mit Disney endet nach dem nächsten Film "Cars", der für Herbst 2005 angekündigt ist. Mit dem neuen Partner will Pixar seine Filme allein finanzieren und die Gewinne komplett einstreichen, nach es eine Distributionspauschale entrichtet hat.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet Pixar 2,10 bis 2,20 Dollar Gewinn pro Aktie. Es veröffentlichte seine Zahlen nach US-Börsenschluss. Zum Fixing hatte die Pixar-Aktie 2,68 Dollar fester bei 79,94 Dollar notiert, nachbörslich legte das Papier nochmals auf 83,44 Dollar zu. (tc)