Web

 

Pinnacle übernimmt Digital-Video-Sparte von SCM Microsystems

30.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dem deutsch-amerikanische Sicherheitsspezialisten SCM Microsystems ist es nach mehr als einem Jahr gelungen, einen Käufer für seine Digital-Video-Sparte (Markenname: Dazzle) zu finden. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, hat der kalifornische Video-Editing-Spezialist Pinnacle Systems für 21,5 Millionen Dollar in Aktien das gesamte geistige Eigentum von Dazzle sowie die Rechte an den Hard- und Software-basierenden Digital-Video-Lösungen übernommen. Die Transaktion soll Anfang Juli abgeschlossen sein.

Zusätzlich macht sich Zio Corporation, eine weitere Marke von SCM Micro, im Rahmen eines Management-Buy-outs selbstständig und übernimmt dabei den Bereich für digitalen Speichermedien. Geleitet wird das neue Unternehmen von Andrew Warner, dem bisherigen Finanzvorstand von SCM Micro. In seiner bisherigen Funktion wird Warner ab Anfang Juli von Steven Moore ersetzt. Der 49-jährige hat rund 25Jahre Management-Erfahrung in den Bereichen Finanzen und Rechnungswesen und war zuletzt als Vice President Finance bei dem Halbleiterentwickler Virata tätig. Moore hatte SCM Micro bereits in den vergangenen Monaten bei den nun bekannt gegebenen Verkäufen beraten.

Gleichzeitig kündigte das Unternehmen an, sein Kerngeschäft Security weiter zu restrukturieren. SCM Micro rechnet im Zuge der oben beschriebenen Maßnahmen während des laufenden Jahres mit hohen Sonderbelastungen, darunter Abschreibungen von 35 bis 45 Millionen Dollar. Trotz dieser Mitteilung war das Papier am heutigen Montag sehr gefragt: Bis 16 Uhr verbuchte die SCM-Aktie einen Kursanstieg um mehr als 14 Prozent. (mb)