Exklusiv-Video

Piccard landet mit Solarflugzeug im Silicon Valley

25.04.2016
Der Schweizer Wissenschaftler und Abenteurer Bertrand Piccard hat bei seinem Projekt, die Erde mit dem Solarflugzeug „Solar Impulse 2“ zu umrunden, eine Zwischenlandung im Silicon Valley hingelegt. Unsere US-Kollegen vom „IDG News Service“ waren mit einem Kamerateam dabei.

"Guten Morgen Kalifornien!" - mit diesen Worten verließ Piccard das leichtgewichtige Flugzeug am gestrigen Sonntag kurz nach Mitternacht. Rund 100 geladene Gäste waren auf dem Flugplatz zugegen, um den Ausgang des gewagten Projekts live zu verfolgen - unter ihnen Google-Mitgründer Sergey Brin. Solar Impulse 2 ist ein ultraleichtes, ausschließlich über Solarzellen betriebenes Flugzeug, das nur eine Person transportieren kann. Tausende von Solarzellen, die an den Tragflächen angebracht sind, laden vier Batterien auf, so dass auch die Nachtphase überbrückt werden kann.

Piccard will mit dem Leichtbauflugzeug die Erde umrunden. Die knapp dreitägige letzte Etappe hatte er auf Hawai gestartet. Zum Abschluss seiner Reise drehte Piccard einige Schleifen über San Francisco und gab den Einwohnern Gelegenheit, sich das Flugzeug anzusehen. Mit einer Spannbreite, die größer ist als die einer Boeing 747, war der lautlose Gleiter denn auch kaum zu übersehen. Piccards Mission ist es, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass emissionsfreies Fliegen durchaus möglich ist und die Forschung in diese Richtung weitergehen sollte.

Der in Lausanne lebende Abenteurer hatte zuvor auch schon 1999 zusammen mit seinem Copiloten Brian Jones in einem Ballon die Erde umrundet. Dafür brauchte Piccard 19 Tage und 21 Stunden.

 

CB

Fehlerhafte Meldung - er hat die Erde noch nicht umrundet, die 63 Stunden waren lediglich das Teilstück von Hawai nach Kalifornien!

comments powered by Disqus