Web

 

Perot gewinnt Outsourcing-Deal

02.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Automobilzulieferer Metaldyne hat beschlossen, sein Netz-Management sowie den Service-Desk- und RZ-Betrieb auszulagern. Das Unternehmen hat dafür einen Zehn-Jahresvertrag mit Perot Systems Corp. unterschrieben. Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben. Metaldyne mit Hauptsitz in Plymouth, Michigan, erwirtschaftet zuletzt einen Jahresumsatz von rund zwei Milliarden Dollar und beschäftigt 7500 Mitarbeiter in 14 Ländern. (rg)