Neue Benutzeroberfläche

OTRS Help Desk in neuer Version 3.0

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die quelloffene Help-Desk-Lösung von OTRS liegt in der neuen stabilen Version 3.0 vor. Mit ihrer vollkommen neuen Benutzerführung sollen sich Tickets bis zu 30 Prozent schneller bearbeiten lassen.
Der Global Ticket Overview von OTRS Help Desk 3.0 bietet nun verschiedene Detaillierungsgrade.
Der Global Ticket Overview von OTRS Help Desk 3.0 bietet nun verschiedene Detaillierungsgrade.
Foto: OTRS

Das Informationsdesign und die grafische Benutzeroberfläche von OTRS Help Desk 3.0 wurden nach Angaben des Herstellers nach dem Prinzip des "User-Centered Design" auf Basis detaillierter Untersuchungen der tatsächlichen Anwendungskontexte, vieler Anwenderinterviews sowie unter kontinuierlicher Einbeziehung der Nutzer entwickelt.

Ergebnisse dessen sind unter anderem ein per Drag and Drop individualisierbares Management-Dashboard, eine dynamische Ticket-Zoomansicht, eine komfortable und leicht anpassbare Volltextsuche, Ticket-Archivierung sowie Barrierefreiheit. Der "Global Ticket Overview" liefert bei der Ticket-Auflistung nun drei unterschiedliche Möglichkeiten für den Detaillierungsgrad (Small, Medium, Large). Die zentrale Arbeitsansicht lässt sich nun vom Systemadministrator an die spezifischen Bedürfnisse von Agenten und Endanwendern anpassen. Einmal erstellte Gruppierungen und Anordnungen im Informationslayout werden über den gesamten Bedienablauf und auf allen Bedienebenen beibehalten.

"Bei ORTS Help Desk 3.0 stehen vor allem das Anwendererlebnis und die Workflows im Mittelpunkt", erläutert CEO und OTRS-Mitgründer André Mindermann. "Erreicht haben wird das durch ein völlig neues Design und die Verwendung moderner Techiken wie etwa AJAX." Anwender, die noch bis Ende 2010 einen neuen OTRS-Support-Vertrag abschließen, erhalten laut Anbieter bei einem Remote-Upgrade auf OTRS Help Desk 3.0 einen Rabatt von 65 Prozent.