Ordnerfreigaben überwachen

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.
Windows macht seinen Benutzern den Datenaustausch über das lokale Netz seit je her leicht: Unter Windows XP genügen wenige Mausklicks und schon steht ein Ordner allen Kollegen in der Abteilung oder der gesamten Firma als gemeinsame Ablage zur Verfügung. Die Schattenseite der einfachen Ordnerfreigabe (Share) ist allerdings, dass man nur allzu leicht vergisst, wem man alles zu welchen Ordnern Zutritt verschafft hat. Zwar sind freigegebene Verzeichnisse optisch durch das zusätzliche Handsymbol gekennzeichnet, doch eine manuelle Suche nach solchen offenen Türen durch die Ordnerbäume ist sehr zeitaufwändig. Windows offeriert dem Benutzer zwar eine Möglichkeit, freigegebene Ressourcen auf einem Rechner zu kontrollieren und zu deaktivieren. Man erreicht sie per rechten Mausklick auf "Arbeitsplatz" und "Verwalten" in der "Computerverwaltung" und dort im Abschnitt "System, Freigegebene Ordner, Freigaben".

Weitaus komfortabler und sicherer gestaltet sich aber die Kontrolle von Ordnerfreigaben allerdings, wenn man die Freeware "Share Enum 1.6" von Sysinternals verwendet. Das Tool ist in der Lage, alle verfügbaren Shares aufzulisten - und zwar sowohl die des lokalen Rechners wie auch alle im Netzwerk erreichbaren Ordner. Damit erzielt man zweierlei Nutzen: Einerseits erhält der Anwender einen schnellen Überblick über alle Freigaben am eigenen PC, gleichzeitig sieht er eine komplette Liste aller öffentlichen Ablagen im Firmennetz, ob auf Servern oder auf den PCs anderer Mitarbeiter. Share Enum listet auch wichtige Zusatzinformationen auf, so etwa, um welche Art von Freigabe es sich handelt und wer welche Zugriffsrechte auf eine Ressource besitzt. Die Suche nach Freigaben kann eingegrenzt werden auf Arbeitsgruppen, Domains oder auf bestimmte IP-Adressbereiche.

Mit Hilfe der "Export"-Funktion lassen sich die gesammelten Freigabe-Informationen in einer Textdatei speichern. Im Rahmen einer späteren Überprüfung der Shares ist es möglich, über die Funktion "File, Compare to saved" die neue Liste mit der zuvor gespeicherten zu vergleichen, um etwaige Unterschiede zu ermitteln.

CW-FAZIT: Wer seine Ordnerfreigaben am PC oder Server besser kontrollieren möchte oder eine Liste aller verfügbaren Shares im Netz benötigt, findet in Share Enum 1.6 ein einfaches, kostenloses Kontrollwerkzeug.