Web

 

Oracle und Telia in Wireless-Allianz

21.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Softwareriese Oracle hat eine strategische Kooperation mit dem staatlichen schwedischen TK-Riesen Telia geschlossen. Beide Unternehmen gründen ein zunächst mit 25 Mitarbeitern besetztes 50/50-Joint-Venture, das drahtlose Internet-Zugänge für Handy- und PDA-Besitzer (Personal Digital Assistant) anbieten soll. Als Grundlage der Services dient die von Oracle im Rahmen der Telecom 99 in Genf vorgestellte Server-Software "Portal-to-go", die gemeinsam mit den Schweden entwickelt wurde. Das Produkt ist in der Lage, Web-Inhalte im jeweils auf die Fähigkeiten des Endgeräts optimierten Format zu liefern - beispielsweise HTML für "Palm"-Organizer und WML (Wireless Markup Language) für WAP-Handys.

Telia nutzt die Oracle-Software bereits für das heimische Angebot "mydof.se" (DOF steht dabei für "Department Of the Future"). Es bietet gegenüber "normalen" WAP-Angeboten weitreichende Personalisierungsmöglichkeiten. Nutzer erhalten sofort beim Aufruf des Dienstes ihre individuellen Informationen und ersparen sich so die lästige Eingabe langer URLs im Mobiltelefon.