Web

 

Oracle stellt verspätete Patches bereit

02.09.2004

Oracle hat am Dienstag eine Reihe von Patches veröffentlicht, die kritische Sicherheitslecks in einer Reihe von Produkten beheben. Diese waren Anfang August von Next-Generation Security Software ohne Detailangaben bekannt gemacht worden (Computerwoche.de berichtete) und betreffen unter anderem die Oracle-Datenbank in den Versionen 8i, 9i und 10g sowie die Releases 9i und 10g des Oracle Application Server.

Mitte August hatte Oracle mitgeteilt, es werde Patches für seine Produkte künftig à la Microsoft monatlich bereitstellen (Computerwoche.de berichtete), um Kunden die Verwaltung der Bugfixes zu erleichtern. (tc)