Web

 

Oracle-Anwender: Null Bock auf ASPs

09.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Entgegen der Hoffnung des Anbieters haben Oracle-Anwender "praktisch kein Interesse" daran, Business-Anwendungen über ASPs (Application Service Provider) zu nutzen. Dies ist das Ergebnis einer Befragung, die Marktforscher der Bostoner Aberdeen Group im Auftrag der Oracle Applications User Group (OAUG) durchgeführt hatte. Von 2200 Teilnehmern an deren Spring Conference hatten 1024 an der Befragung teilgenommen.

Für die Ablehnung gab es unterschiedliche Gründe. Ein Teil der Unternehmensanwender weiß zu wenig über ASPs, um sich auf Geschäftsbeziehungen einzulassen. Viele Kunden sind zudem nicht bereit, die direkte Kontrolle über die Anwendungen aus der Hand zu geben. Wieder andere sorgen sich um den Schutz der teilweise erheblichen Investitionen, die bereits in Inhouse-Software geflossen sind. Die Ellison-Company offeriert ihre "Applications" über den hauseigenen Hosting-Service "Business OnLine" sowie über verschiedene ASP-Partner.