Web

 

Oracle-Aktie ist auf Rekordkurs

18.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Aktie des Datenbankriesen Oracle erreichte gestern nach einem Analysten-Briefing, das einen Kursanstieg um 6,5 Dollar zur Folge hatte, einen neuen Höchststand von 71 Dollar (Jahrestief: 21 Dollar) und war einer der meistgehandelten Werte an der Technikbörse Nasdaq. Zum ersten Mal in der 21jährigen Firmengeschichte erreichte das Unternehmen von CEO Lawrence "Larry" Ellison damit eine Marktkapitalisierung von mehr als 100 Milliarden Dollar (1,49 Milliarden Anteilscheine x 71 Dollar = 105,9 Milliarden Dollar). Auf dem routinemäßigen halbjährlichen Analysten-Meeting hatte CFO (Chief Financial Officer) Jeff Henley übrigens nur erklärt, Oracle werde im zweiten Quartal die Erwartungen der Analysten erfüllen oder sogar übertreffen. Die Finanzwelt rechnet mit einem Profit von 22 Cent pro Aktie.