Web

 

Oracle 11g wirft seine Schatten voraus

10.07.2007
Am 11.07. um 16 Uhr (westeuropäischer Zeitzone) stellt Oracle seine neue Datenbankversion 11g vor, was einige Insider veranlasst, bereits im Vorfeld über die technische Marschrichtung zu spekulieren.

Bessere Performance, Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit und leichtere Administration sind inzwischen Eigenschaften, die nahezu jede Major-Release-Ankündigung kennzeichnen, so auch die von Oracle 11g. Die neue Version wird morgen in den USA vorgestellt und soll nach nunmehr vier Jahren den Generationswechsel von 10g einläuten. Speziell bei dem laut Gartner unangefochtenen Datenbank-Marktführer Oracle kommt hinzu, dass er dem für Grid Computing stehenden Namenszusatz "g" gerecht werden muss, was Neuerungen in den Bereichen Plattformmigration, Datenbewegung und Real Application Cluster impliziert. Erst kürzlich hatte Oracles Technikchef Mark Townsend die Verbesserungen unter dem Sammelbegriff "Change Assurance" zusammengefasst. Damit gemeint sind Features, die es dem Administrator erleichtern, die Datenbank auf neue Hardware zu migrieren oder Veränderungen in der Konfiguration während des Betriebs vorzunehmen. Mehr technische Details waren dem Hersteller im Vorfeld seiner Produktpräsentation allerdings nicht zu entlocken.

Wohin die Reise mit 11g außerdem gehen könnte, leitet Gartner-Analyst Bhavish Sood aus den inzwischen erweiterten Einsatzszenarien für Datenbanken ab. So würden Unternehmen nach einer Flaute zu Beginn dieses Jahrzehnts wieder merklich in den Bereich Infrastruktur und dort speziell in Datenbanken investieren und dabei Technikforderungen bezüglich des Umgangs mit unstrukturiertem Content, der Verknüpfung mit Business Intelligence sowie im Sicherheitsbereich formulieren. Ähnlich äußerte sich Toby Weiss von der New Yorker Firma Application Security, die am Betatest teilnahm und 11g verbesserte Schutzmechanismen zuschreibt, sowohl gegenüber den zunehmenden Attacken aus dem Internet als auch gegenüber Manipulationsversuchen durch interne Mitarbeiter. (ue)