Web

 

Opsware übernimmt Konfigurations-Management-Anbieter

03.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Opsware, US-amerikanischer Anbieter von IT-Management- und Automatisierungssoftware, bereitet eine Akquisition vor. Für 33 Millionen Dollar in bar und Aktien wird das 1999 von Mosaic-Programmierer und Netscape-Mitgründer Marc Andreessen aus der Taufe gehobene Unternehmen den Anbieter Rendition Networks übernehmen. Damit erweitert Opsware die eigene Produktpalette um ein Konfigurations-Tool für Netzgeräte. "Die Kombination aus den Werkzeugen von Opsware und Rendition wird es Kunden erlauben, den Betrieb über die gesamte Infrastruktur zu kontrollieren und zu synchronisieren. Die Technik ermöglicht es, Änderungen in Echtzeit zu erkennen und das regelbasierende Management auf Server, Router, Switches, Firewalls und alle anderen wichtigen Geräte anzuwenden", erläuterte Ben Horowitz, CEO von Opsware (siehe Foto).

Für das System-Management verwendet Opsware eine Kombination aus Server-basierender Software und dezentralen Agentenmodulen, um die Konfiguration von IT-Systemen und Applikationen zu kontrollieren. Renditions Lösung "True Control" bietet Such-, Prüf- und Berichtsfunktionen für Netzgeräte. Sie zeichnet deren Konfiguration, auftretende Ereignisse sowie abgearbeitete Sessions auf und gleicht sie mit einem vordefinierten Kriterienkatalog ab. Die Lösungen beider Unternehmen ergänzen sich, da sich Opsware auf das Management von Servern und dezentralen IT-Systemen und Rendition auf Netztechniken konzentriert. Mitte 2005 erwarten die Opsware-Verantwortlichen erste Ergebnisse der technischen Integration. Die Übernahme soll Ende Januar 2005 abgeschlossen werden. (jha)