Web

 

Opera und Motorola GSG kooperieren

06.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die in letzter Zeit verstärkt auf den Handymarkt fokussierte norwegische Browser-Schmiede Opera hat eine Kooperation mit der Global Software Group (GSG) des US-Mobilfunkunternehmens Motorola angekündigt. Die beiden Firmen kombinieren Operas HTML-fähigen Microbrowser (mit "Small Screen Rendering", kurz SSR) mit dem WAP-Stack aus der Browser-Software von GSG und wollen diese gemeinsam vermarkten. Handyhersteller und Netzbetreiber könnten so ihre Investitionen in WAP-Infrastruktur schützen und gleichzeitig Umsatz treibende HTML-Inhalte anbieten, meint das Anbieter-Duo. (tc)