Web

 

Onliner bleiben der realen Welt erhalten

12.08.2004

Trotz aller Bequemlichkeiten des Internets nutzen Onliner auch weiterhin traditionelle Medien und Einkaufsmöglichkeiten. Das ergab eine Untersuchung des US-amerikanischen Pew Internet & American Life Project. Die Marktforscher, die sich mit den Auswirkungen des World Wide Web auf das tägliche Leben beschäftigen, ermittelten, dass 71 Prozent der an Nachrichten interessierten Internet-Nutzer News vorwiegend über klassische Medien wie Zeitungen, Radio oder TV verfolgten. 57 Prozent der Onliner, die via Internet Tickets für Konzerte oder Sportveranstaltungen orderten, würden dies häufiger offline als online erledigen. Nur 16 Prozent der Internet-Nutzer sehen sich laut der Studie Videos oder Filme im Netz an. Dagegen gaben 84 Prozent der Befragten an, Filme ausschließlich offline am heimischen TV-Gerät zu konsumieren. (ba)