Web

 

Online-Werbung wächst in den nächsten Jahren kräftig

22.12.2005
Analysten von JMP Securities heben ihre Wachstumsprognose für Internet-Werbung von 20 auf 25 Prozent jährlich.

Die in San Francisco ansässige Investmentbank JMP Securities beziffert das jährliche Wachstum der weltweit mit Online-Werbung erzielten Umsätze auf 25 Prozent. Der Zuwachs soll zumindest für die nächsten fünf Jahre anhalten. Im Jahr 2010 würden die Einnahmen auf 65 Milliarden Dollar angestiegen sein.

Bisher waren die Experten von einem Jahreswachstum von 20 Prozent ausgegangen. Man habe die Prognosen angehoben, da das Interactive Advertising Bureau (IAB) und das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers (PwC) in einer Studie berichtet hatten, dass Internet-Werbung im dritten Quartal um 34 Prozent gestiegen sei. Doch nicht nur deshalb fällt die JMP-Vorhersage positiver aus. Die Experten hatten sich dazu entschlossen, weil ihrer Meinung nach die Einnahmen mit Suchmaschinen-Marketing nicht vollständig in der IAB/PwC-Studie berücksichtigt worden sind. Ferner habe man in den letzten Monaten Gespräche mit Werbetreibenden geführt. "Wir erwarten, dass diese weiterhin große Teile ihrer Budgets von der traditionellen Werbung ins Internet verlagern", so JMP-Analyst William Morrison.

In den USA werden in diesem Jahr 13,2 Milliarden Dollar mit Internet-Anzeigen umgesetzt, berichtet JMP. Dies entspricht einem Anteil von 4,7 Prozent an den gesamten Werbeeinnahmen in Amerika.

Solche Zahlen sind Wasser auf die Mühlen derer, die auf ein starkes Wachstum bei Internet-Werbung setzen. Dazu zählen Google und AOL (siehe AOL und Google schließen Partnerschaft).

Microsoft hatte unlängst eine Portalstrategie aufgelegt, die unter anderem Werbefinanzierte Dienstleistungen umfasst, die Anwender der Desktop-Produkte nutzen sollen (siehe Microsoft schmiedet am Windows für das Web). (fn)