Web

 

Online-Marktplatz II: US-Farmer

02.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit der bezeichnenden Website Rooster.com (engl. für "Hahn") sollen nun auch Amerikas Farmer einen Online-Marktplatz erhalten. Dieses Projekt wollen drei Unternehmen mit engem Bezug zum Agrarmarkt stemmen: Cargill, Du Pont und Cenex Havest States Cooperatives. Die Firmen werden zu gleichen Teilen an Rooster.com beteiligt sein, das im Mai 2000 an den Start gehen soll. Der E-Commerce-Marktplatz soll nach dem Modell eines Einkaufszentrums gestaltet werden, in dem auch andere Hersteller ihre virtuellen Läden eröffnen können. Für Verkäufe müssen Transaktionsgebühren an die Betreiber der Website entrichtet werden.

Wallstreet-Analysten zufolge sind die meist in entfernten und abgelegenen Gebieten lebenden Farmer geradezu dafür prädestiniert, via Internet miteinander Handel zu treiben. Schon heute kommt mehr als die Hälfte der US-Landwirtschaftsbetriebe nicht mehr ohne Online-Zugang aus.