Web

 

Offshore-Anbieter Cognizant wächst deutlich

11.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Offshore-Anbieter Cognizant hat in dem am 31. Dezember 2004 abgeschlossenen vierten Geschäftsquartal enorm zugelegt. Das Nettoergebnis kletterte um 73 Prozent auf 30,6 Millionen Dollar, der Umsatz wuchs um 60 Prozent auf 172,8 Millionen Dollar.

Die auf das Gesamtjahr bezogenen Daten stehen dem kaum nach. Unterm Strich blieb Cognizant im Jahr 2004 ein Profit von 100,2 Millionen Dollar. Damit wurde das Vorjahresergebnis um 75 Prozent übertroffen. Die Einnahmen steigerte der IT-Dienstleister um 59 Prozent auf 586,7 Millionen Dollar. Trotz steigender Lohnkosten und eines großen Offshore-Angebots im Markt konnte der Anbieter seine Betriebsmarge leicht verbessern. Sie stieg von 19,6 auf 20 Prozent.

Die Mehrzahl der Arbeitskräfte von Cognizant arbeitet in Nieriglohnländern wie Indien. Sie betreuen Kunden mit Diensten für das Applikations- und IT-Management. Kürzlich hatte Cognizant erst angekündigt, den Betrieb von Geschäftsprozessen ins Serviceportfolio aufzunehmen, und so in das Geschäft mit Business Process Outsourcing (BPO) einzusteigen. (jha)