Web

 

O2 gewinnt mit Pauschaltarif mehr Kunden als erwartet

28.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kleinste deutsche Mobilfunkanbieter O2 gewinnt mit seinem neuen Pauschalangebot für den Zuhause-Tarif "Genion" nach eigenen Angaben pro Woche 20.000 neue Kunden. "Das liegt weit über unseren Erwartungen," sagte der deutsche O2-Chef Rudolf Gröger dem "Handelsblatt".

Mit dem neuen Tarif, den O2 vor zweieinhalb Wochen auf den Markt brachte, können Nutzer innerhalb von 12 Kilometern um die eigene Wohnung unbegrenzt in das Netz von O2 und das deutsche Festnetz telefonieren. Mit der Zuhause-Pauschale reagiert O2 auf den Preiskampf im deutschen Mobilfunkmarkt. Wettbewerber E-Plus hatte Ende Juli den Pauschaltarif "Base" eingeführt, der Branchenzweite Vodafone brachte den "Zuhause"-Tarif auf den Markt, und Marktführer T-Mobile kündigte ebenfalls einen Tarif für die eigenen vier Wände an.

Im hart umkämpften deutschen Mobilfunkmarkt setzt Gröger auf mobile Dienstleistungen. "Wir werden uns nicht als Billigheimer positionieren," sagte er dem Blatt. Im Frühjahr kommenden Jahres sollen fast alle Genion-Kunden Zugang zum schnellen Datenübertragsungsstandard UMTS haben. "Dann ist surfen so schnell, dass wir eine echte Alternative zum DSL-Internetanschluss bieten können," sagte Gröger.

Der Chef von O2 in Deutschland strebt zudem weitere Kooperationen wie die mit dem Kaffeeröster Tchibo an. "Ich könnte mir zwei bis drei weitere Partner nach dem Vorbild vorstellen, aber sie müssen ein eigenes Filialnetz besitzen und andere Kunden abdecken als O2 und Tchibo," sagte Gröger. (dpa/mb)