Web

 

Nvidia stapelt tiefer

25.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Unternehmen Nvidia will die Preise seiner Grafikkarten deutlich senken. So sollen die Karten mit dem neuen 3D-Beschleuniger "Geforce 3" nun zu 399 Dollar in den Handel kommen. Ursprünglich sollten die Karten um rund 30 Prozent teurer verkauft werden. Grafikkarten mit den Geforce-3-Vorgängern will der Hersteller zu 129 und 299 Dollar anbieten, was einer Preissenkung von 28 beziehungsweise 38 Prozent entspricht. Mit diesen Nachlässen will Nvidia stärker mit seinem kanadischen Konkurrenten ATI, dessen vergleichbare Produkte zwischen 99 und 229 Dollar kosten, in Wettbewerb treten. Teilerfolge konnte konnte der Geforce-3-Hersteller bereits in anderer Hinsicht verbuchen: Im vergangenen Jahr schob sich Nvidia auf Rang eins der größten Grafikchipzulieferer für PC-Produzenten. ATI musste sich mit Platz zwei zufrieden geben.