Brandgefahr

Nvidia ruft Shield Tablet zurück

31.07.2015
Das Nvidia Shield Tablet zählt zu den leistungsstärksten Modellen auf dem Markt. Der Hersteller hat allerdings ein Problem entdeckt und ruft das Shield Tablet daher zurück und bietet den Besitzern ein Ersatzgerät an.

Wer ein Nvidia Shield Tablet besitzt, sollte sich dringend mit dem Hersteller in Verbindung setzen. Wie Nvidia mitteilt, kann ein Problem mit der Hardware des Gamer-Tablets dazu führen, dass der Akku überhitzt. Damit stellt das Shield Tablet eine Brandgefahr dar und sollte keinesfalls weiter genutzt werden. Betroffen sind alle Geräte, die zwischen Juli 2014 und Juli 2015 hergestellt wurden. Nvidia rät den Besitzern des Tablets, auf die Benutzung ab sofort zu verzichten und nur noch Maßnahmen zur Datensicherung durchzuführen.

Daddel-Tablet: Nvidia Shield
Daddel-Tablet: Nvidia Shield
Foto: Nvidia

Die Rückrufaktion wird über eine eigens eingerichtete Webseite von Nvidia abgewickelt. Wer sein Shield Tablet zurück gibt, bekommt von Nvidia ein nagelneues Ersatzgerät zugesandt. Jeder Anwender kann selbst überprüfen, ob das eigene Modell von dem Fehler betroffen ist. Ausschlaggebend ist, was in den Einstellungen unter dem Punkt "Akku" in der Sektion "Über das Tablet -> Status" steht. Alle Tablets mit der Akku-Bezeichnung Y01 müssen ausgetauscht werden, die Kennziffer B01 stellt keine Gefahr dar.

Das Nvidia Shield Tablet wird von einem Nvidia Tegra K1 angetrieben und zählt damit zu den leistungsstärksten Android-Tablets auf dem Markt. Besonders bei passionierten Gamern ist das Shield Tablet begehrt, ein eigener Controller und weitere Funktionen sorgen hier für ordentlichen Spielspaß.

powered by AreaMobile