Web

 

NuView regelt Datei-Zugriffsrechte im Firmennetz

12.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Firma NuView steigt mit einer speziellen Version ihrer NAS-Global-Namespace-Lösung in den Sicherheits- und Compliance-Markt ein. Der Hersteller, dessen vorhandenes Produkt unter anderem von Network Appliance als OEM genutzt wird, bietet mit "MyView" Administratoren die Möglichkeit, über Regeln festzulegen, auf welche Dateien ein Endnutzer zugreifen darf und welche er bei einer Suche über das Firmennetz überhaupt zu Gesicht bekommt.

Dafür benötigt MyView keinerlei Clients oder Agenten, sondern nutzt den gleichen verteilten Dateisystemdienst von Microsoft, mit dem NuView mit seinem "StorageX" die Verzeichnisse mehrerer NAS-Filer zu einem virtuellen Verzeichnis oder Namespace konsolidiert. MyView befindet sich gegenwärtig bei rund 25 Kunden im Betatest und soll binnen 30 Tagen zu einem Preis von 30 Dollar pro Endnutzer erhältlich sein. (tc)