Web

 

Nun doch: Sun kauft Star Division?

30.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vor rund einem Monat bezeichnete Sun-Geschäftsführer Helmut Krings Berichte, sein Unternehmen wolle die Hamburger Star Division mit ihrer Büro-Suite "Star Office" übernehmen, als "Gerücht", über das es nichts weiter zu sagen gebe. Hier dürfte Krings sich getäuscht haben: Laut "Computerwire" haben inzwischen auch "verläßliche Quellen" den Kauf bestätigt. Offiziell soll die Übernahme morgen im Rahmen der Vorstellung der "Javastation 2" (Codename "Corona") angekündigt werden. Die erste Javastation war nicht zuletzt deswegen nur mäßig erfolgreich, weil die passende Anwendungssoftware fehlte. Mit Star Office, das auch in einer Java-Variante erhältlich ist, wäre dieses Manko teilweise behoben. Außerdem will Sun

die Technologie der Hamburger Softwareschmiede für den Verkauf von Anwendungssoftware via Web nutzen. Dazu sollen Partnerschaften mit Portal-Anbietern und anderen Sites geschlossen werden, die Browser-basierte Anwendungen und andere Thin-Client-Software offerieren.