Web

 

Nun auch in Frankreich kostenlose Internet-Zugänge

07.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nun bietet auch der französische Internet-Service-Provider (ISP) World Online France, ein Joint-venture der holländischen Internet-Gruppe World Online International, Bouygues Telecom SA und dem Fernsehsender TF1, einen kostenlosen Zugang zum "Netz der Netze" an. Kunden müssen lediglich die Kosten für lokale Telefongespräche sowie eine Bearbeitungsgebühr von einem Euro bezahlen. Einnahmen verspricht sich der Anbieter aus Online-Werbung, E-Commerce-Verträgen sowie einer Gebühr für jeden Neukunden, den World Online den kooperierenden Netzbetreibern Colt Telecom und Siris einbringt. Der ISP beschränkt sich zunächst auf 200 000 Accounts. Zudem gilt das Angebot vorerst nur für ein Jahr. World Online will erst einmal testen, ob sein Konzept überhaupt rentabel ist.

In Großbritannien wächst die Anzahl der ISPs, die kostenlose Internet-Zugänge anbieten, stetig. Erst vor einigen Tagen kündigten die Boulevardzeitung "The Sun" und der bekannte Musik-Club "Ministry of Sound" einen solchen Dienst an (CW-Infonet berichtete). Kostenlose Internet-Zugänge werden auch in Großbritannien vorwiegend durch Werbung und Partnerschaften mit Telefongesellschaften finanziert.