Web

 

NTT, Sony verbinden Handy und Playstation

02.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Mobilfunkriese NTT Docomo und Sony Computer Entertainment wollen gemeinsam Services entwickeln, um die "Playstation"-Spielekonsole mit Docomos populären "i-mode"- sowie Java-fähigen Handys zu verbinden. Die Kooperation soll später auch im 3G-Bereich fortgesetzt werden (Docomo startet bereits im kommenden Mai sein Mobilfunkangebot der nächsten Generation). Wie genau der neue Service aussehen soll, ist allerdings unklar. Das "Wall Street Journal" geht davon aus, dass sich tatsächlich bestimmte Spiele via Handy spielen lassen. Die Spielstände ließen sich anschließend über ein spezielles Kabel an die Konsole übertragen, heißt es weiter. Andere Quellen berichten, es ließen sich zunächst lediglich "Informationen über Spiele austauschen" (was auch immer das heißen mag).