Web

 

NTT DoCoMo profitiert von Kostensenkungen

31.10.2005

Der führende japanische Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr 2005/6 (Ende: 30. September) trotz sinkender Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Wie das Unternehmen bekannt gab, gingen die Einnahmen im Zuge des Preiskampfs mit Rivalen wie KDDI im Jahresvergleich um drei Prozent auf umgerechnet 20,5 Milliarden Dollar zurück. Den Nettogewinn konnte die Mobilfunktochter des TK-Konzerns Nippon Telegraph and Telephone (NTT) dagegen um rund 15 Prozent auf umgerechnet 3,33 Milliarden Dollar steigern. Das Unternehmen profitierte dabei von Kostensenkungen sowie der unerwartet niedrigen Abwanderungsrate von Kunden. Zusätzlich erzielteNTT DoCoMo gut eine halbe Milliarde Dollar durch den Verkauf seines 20-Prozent-Anteils an Hutchison 3G UK Holdings. (mb)