Web

-

NSI kontrolliert weitere 2 Jahre die Domains

07.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die US-Regierung hat ihren Vertrag mit Network Solutions Inc. (NSI) um weitere zwei Jahre verlängert. NSI kümmert sich demnach bis mindestens Ende September 2000 weiter um die Registrierung und Verwaltung der wichtigsten Internet-Domains (".com", ".net", ".org). Ganz ungeschoren kommen die bisherigen Staatsmonopolisten allerdings nicht davon: Ab März soll die technische Kontrolle der sogenannten Top-Level-Domains an ein gemeinnütziges internationales Gremium übergehen, und ab dem kommenden Sommer sollen auch NSI-Wettbewerber registrieren dürfen. Bis zum Juni soll ihnen NSI eine entsprechende Software für den Zugriff auf seine Root-Server bereitstellen, die vorerst weiterhin als zentraler Datenspeicher für die Domain-Daten dienen. Das Unternehmen verpflichtet sich zudem, die von dem neuen Organisationsgremium aufgestellten Regeln anzuerkennen und seine Datenbank, Software und technischen Kenntnisse zur Verfügung zu stellen. Im Gegenzug erhält NSI von jeder erfolgten Registrierung eine fixe Summe zur Deckung der Betriebskosten seiner Server.