Web

 

Novell plant Upates für Collaboration Software

18.10.2004

Der US-Softwarehersteller Novell hat Erweiterungen seiner Produkte "Groupwise" und "Suse Linux Open Exchange Server" (SLOX) angekündigt. So soll die Dateizugriffs- und Managementsoftware "iFolder" künftig Bestandteil von Groupwise sein. Zudem werde das Groupware-System für die Zusammenarbeit mit SOAP-, .NET- und Mono-Architekturen vorbereitet. Die nächste Version des SLOX will der Hersteller vom darunter liegenden Betriebssystem Suse Linux Enterprise Server entkoppeln und künftig als separates Produkt anbieten. Die Software soll Anfang 2005 auf den Markt kommen. Novell hatte SLOX mit der Übernahme der Nürnberger Firma Suse Linux erworben. (wh)