Web

 

Nokia kooperiert mit Pointsec Mobile bei Handheld-Sicherheit

24.08.2004

Nokia und Pointsec Mobile Technologies haben gemeinsam eine Lösung entwickelt, mit der sich Unternehmensdaten auf mobilen Geräten verschlüsseln lassen sollen. Die Technik lässt sich laut Pointsec Mobile Technologies auf E-Mails, SMS-Nachrichten (Short Messaging Service) und MMS-Botschaften (Multimedia Messaging Services) sowie auf Kalendereinträge, Kontaktdaten und Daten anwenden, die auf Speicherkarten abgelegt sind.

Nokia will die Lösung mit den Systemen "Nokia Series 60" und "Nokia Series 80" verfügbar machen. Als erstes Gerät wird voraussichtlich im dritten Quartal der "Nokia 9500 Communicator" mit der Verschlüsselung ausgestattet. Panu Kuusisto, Director Alliances bei Nokia Enterprise Solutions, verspricht sich durch die Integration der Sicherheitsfunktionen eine höhere Verbreitung der mobilen Geräte im Unternehmensumfeld. "Sicherheit ist ein Schlüssel für geschäftliche Mobilität", sagte der Manager.

Dem pflichtet Stephen Drake, Program Manager beim Mobile Infrastructure Software Service des Marktforschungsunternehmens IDC bei. Mobilität erhöhe die Produktivität von Mitarbeitern signifikant. Unternehmen müssten dabei jedoch neben dem Geräte-Management auch die Sicherheit und den Schutz der Daten auf den Handhelds im Auge behalten.

Pointsec für Symbian OS enthält neben der Verschlüsselung ein zentrales Management für Security-Profile, eine abgesicherte Remote-Hilfe und eine Funktion zum Wiederherstellen von Daten im Notfall. (lex)