Web

 

Neues Napster-Modell kommt noch in diesem Jahr

23.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Konrad Hilbers erklärte bei seinem ersten öffentlichen Auftritt als neuer Chef der MP3-Tauschbörse Napster, dass das Unternehmen noch in diesem Jahr mit seinem kostenpflichtigen Abonnementsystem an den Start gehen wird. Der Dienst werde sofort wieder ans Netz gehen, wenn das Unternehmen in der Lage ist, die Verteilung von urheberrechtlich geschützten Liedern über seine Server zu unterbinden. "Napster kann auch dann immer noch ein Ort zum freien Tausch von Musik sein. Ich glaube sehr an das, wofür Napster steht", sagte Hilbers, ehedem Verwaltungschef der Bertelsmann-Tochter BMG Entertainment. Die Höhe der monatlichen Gebühr, die die Benutzer künftig für den Service zahlen müssen, steht nach Angaben des CEOs noch nicht fest. Der Preis werde aber die Branche "aufwirbeln".