Web

 

Neues Lizenzmodell bei ferrariFAX für Notes 5.0

24.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Unified-Messaging-Spezialist Ferrari Electronic hat eine Änderung des Lizenzmodells seiner Faxlösung "ferrariFAX für Notes 5.0" angekündigt. Wie schon beim korrespondierenden Exchange-Produkt zahlen Anwender künftig nicht mehr nach Benutzern, sondern nach der Zahl der eingerichteten Faxkanäle. Für die meisten Nutzer bedeute dies eine deutliche Preissenkung, so der Hersteller. Wer bereits Benutzerlizenzen erworben hat, dem bietet Ferrari die Möglichkeit zum Umstieg auf das neue Modell an. Zudem sei die Lösung zukunftssicher, denn sie unterstütze bereits das kommende Notes/Domino 6. (tc)