Web

 

Neuer MSN-Portalchef verspricht höhere Investitionen in Unterhaltung

10.02.2006
Microsoft hat bereits im November einen neuen Chef für sein MSN-Webportal eingestellt. Das wurde aber erst gestern öffentlich bekannt.

John Nicol ist der neue General Manager für den Web-basierenden Online-Dienst des Redmonder Konzerns. Er war vor Jahren schon einmal Herr über MSNBC.com gewesen, hatte das Unternehmen aber zwischenzeitlich verlassen. Gestern kündigte er verstärkte Investitionen in MSN.com an, mit dem der Softwarekonzern in Richtung Medien und Unterhaltung expandieren möchte.

Die Investitionen sollen nach Angaben von Nicol in Partnerschaften, interne Entwicklung "und falls nötig Akquisitionen" fließen. Details zu Übernahmekandidaten wollten andere MSN-Verantwortliche laut "Wall Street Journal" aber nicht nennen. "Wir werden viel stärker ins Entertainment expandieren", kündigte Nicol an. "Microsoft investiert in diesem Bereich hunderte Millionen Dollar."

Das würde einen erneuten strategischen Wechsel bedeuten. Nachdem Microsoft Mitte der 90er Jahre zunächst stark in eigene Online-Inhalte - etwa Reise-Sites oder das Magazin "Slate" - investiert hatte, hat es sich seit dem Jahr 2000 aus eigenen Investitionen in Medien und Unterhaltung zurückgezogen und sich auf das Kerngeschäft mit Software konzentriert. Dabei stieg der Konzern auch aus verschiedenen Gemeinschaftsunternehmen aus, im vergangenen Dezember etwa wurde die MSBNC-Beteiligung an die GE-Tochter NBC abgegeben.

Nicol übernimmt den MSN.com-Chefsessel von Hadi Partovi, der Microsoft im vergangenen Jahr verlassen hatte. Er will unter anderem einen neuen Reisebereich einführen und verstärkt in Inhalte zu Themen wie Autos, Lifestyle, Sport, Nachrichten oder Immobilien investieren. (tc)