Web

 

Neuer Gartner-Chef kommt von ADP

26.07.2004

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner teilt mit, es habe Gene Hall (48) zum neuen Chief Executive Officer ernannt. Der Manager arbeitete in den vergangenen sechs Jahren beim Personaldienstleister Automatic Data Processing (ADP), wo er zuletzt als President den Bereich Employers Services Major Accounts mit zwei Milliarden Dollar Umsatz und 8000 Mitarbeitern sowie gleichzeitig eine 1600-köpfige Softwareentwicklungs- und IT-Organisation leitete. Davor war der Manager als Senior Partner 16 Jahre lang für die Management-Beratung McKinsey tätig. Überdies wurde James Smith, der schon zuvor dem Verwaltungsrat von Gartner angehörte, zum Chairman (non-executive) dieses Gremiums bestimmt.

Gartner gab außerdem Zahlen zum zweiten Quartal 2004 bekannt. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 228 Millionen Dollar. Einige Veranstaltungen wurden im Laufe des Jahres ins Q2 verlagert; ohne diese Verschiebung hätte das Umsatzplus vier Prozent betragen. Unterm Strich wies Gartner aktuell einen Reingewinn von elf Millionen Dollar oder acht Cent pro Aktie aus nach 13 Millionen Dollar oder 13 Cent je Anteilschein im Berichtszeitraum des Vorjahres. (tc)