Google Glass

Neue Version der Datenbrille in FCC-Dokumenten entdeckt

Georg Wieselsberger schreibt als freier Autor vorwiegend über Hardware-Themen für Gamestar und Gamestar.de.
Die Datenbrille Google Glass könnte schon bald in einer neuen Version vorgestellt werden. Darauf deuten FCC-Dokumente hin.
Google Glass durchlief schon viele Entwicklungstufen und wurde vor einigen Monaten ganz neu in Angriff genommen.
Google Glass durchlief schon viele Entwicklungstufen und wurde vor einigen Monaten ganz neu in Angriff genommen.

Vor einigen Monaten war die Datenbrille Google Glass selbst als Test-Version von Google eingestellt worden und das gesamte Projekt schien kurz vor dem Ende zu stehen. Doch unter der Federführung von Tony Fadell von Nest und zusammen mit dem italienischen Luxusbrillen-Hersteller Luxxotica lief die Entwicklung von Google Glass weiter. Diese neue Version ist nun laut einem Bericht von Droid Life in Dokumenten der Federal Communications Commision (FCC) aufgetaucht.

Zwar enthalten diese Dokumente nicht mehr so viele Details wie früher, da sie gerne als Quelle für Infos zu nicht vorgestellter Hardware verwendet wurden, doch die Hinweise sind trotzdem immer noch recht deutlich. So wird das neue Google-Produkt keiner bekannten Kategorie zugeordnet. Das Gerät trägt die ID A4R-GG1, wobei GG vermutlich für Google Glass stehen dürfte, unterstützt verschiedene WLAN-Standards sowie Bluetooth und besitzt ein rechteckiges Display. Die dort angezeigten Menüs lassen sich nach links und rechts scrollen und damit so bedienen wie bei den bisherigen Versionen der Datenbrille.

Ein nicht austauschbarer Akku, ein Ladegerät und ein USB-Kabel zum Austausch von Daten und zum Aufladen gehören ebenfalls zum Lieferumfang. Aus der Beschreibung wird zwar nicht deutlich, ob es sich wirklich um eine neue Datenbrille handelt, sicher ist jedoch, dass das beschriebene Gerät tragbar ist und viele Features aufweist, die für ein neues Google Glass notwendig wären. Leider gibt es keine öffentlich einsehbaren Bilder von »A4R-GG1«, so dass es sich natürlich auch um ein anderes tragbares Produkt handeln könnte. Doch schon im April hatte das Wall Street Journal gemeldet, dass eine neue Version von Google Glass schon bald vorgestellt werden sollte. (PC-Welt/mb)

Quelle: DroidLife