Bebop

Neue Parrot-Drohne mit Full-HD-Video und GPS

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Parrot, Hersteller der populären "AR.Drone"-Quadcopter für den Hausgebrauch, bringt Ende des Jahres das neue Modell "Bebop" auf den Markt.

Die Bebop-Drohne hat eine verbesserte Kamera mit 14-Megapixel-Sensor und Fisheye-Objektiv mit halber Rundumsicht, die Full-HD-Video (1080p) aufnehmen und auf 8 Gigabyte drohneninternem Speicher sichern kann. Die Kamera beherrscht im Zusammenspiel mit der Software von Parrot Pan and Zoom und soll außerdem deutlich bildstabiler sein als bisherige Quadcopter-Generationen.

Dank eines eingebauten GPS kann die Bebop-Drohne ihre Position halten, wenn der Bediener die Steuerung loslässt. Über die Ortung kann die Drohne außerdem ein vorher festgelegtes Muster abfliegen oder auf Knopfdruck nach Hause zurückkehren. In Sachen Wi-Fi funkt die neue Parrot-Drohne jetzt mit 802.11 ac mit Vier-Antennen-MIMO und wahlweise 2,4 oder 5 Gigahertz.

Noch mehr Reichweite ermöglicht der optionale "Skycontroller". Damit kann man die Bebop-Drohne bis zu zwei Kilometer vom Piloten entfernt steuern (aber Vorsicht, der Drohnen-Akku hält nur etwa zwölf Minuten lang!) und das Kamerabild in Echtzeit auf Smartphone, Tablet, HDTV oder VR-Headset wie Oculus Rift wiedergeben.

Foto: Parrot

Die Propeller der Bebop hören zu rotieren auf, sobald sie irgendetwas berühren. Sie sind außerdem aus weicherem Plastik als bisher gemacht, um gegebenenfalls weniger Schaden anzurichten.

Auf den Markt bringen will Parrot die Bebop-Drohne einzeln sowie im Paket mit dem Skycontroller irgendwann im vierten Quartal. Der Preis dürfte angesichts der zahlreichen Verbesserungen über den 300 Dollar liegen, die man derzeit für die zweite Generation AR.Drone berappen muss.