Web

 

Neue Offensiven gegen Film- und Musiktauscher

13.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanischen Medienverbände RIAA (Recording Industry Association of America) und MPAA (Motion Picture Association of America) haben separate Klagen gegen College-Studenten angekündigt, die über das superschnelle Netz "Internet 2" urheberrechtlich geschützte Musik und Filme getauscht haben sollen. Konkreter Stein des Anstoßes ist die Tauschbörse "i2hub". Über diese sollen Studierende an 18 Colleges insgesamt 1,5 Millionen Dateien getauscht haben, die "überwiegende Mehrheit" davon illegal (insgesamt sind rund 200 Unis und Forschungseinrichtungen an das schnelle Netz angeschlossen).

Am Montag dieser Woche seien um kurz vor halb fünf nachmittags 7070 Nutzer bei i2hub angemeldet gewesen, wo 99,2 Terabyte Daten lagerten, erklärte die MPAA. "Der Platz reicht für alle Filme, die man in einer örtlichen Blockbuster-Filiale bekommt, und trotzdem werden diese Filme völlig kostenlos getauscht", ärgert sich MPAA-Chef Dan Glickman.

MPAA und RIAA hätten die Entwickler von i2hub bereits identifiziert, erklärte beide Branchenverbände, wollen aber vorerst nicht gegen sie vorgehen. Stattdessen appellierten sie, den Dienst einzustellen. "Wir wissen, wer Ihr seid", sagte Glickman. "Und wir raten Euch dringend, damit aufzuhören." I2hub arbeitet ähnlich wie das Ur-Napster mit zentralisierten Servern. Die MPAA erklärte, die Betreiber könnten den umstrittenen Dienst entweder vom Netz nehmen oder Filter einbauen, die sicherstellten, dass kein geschütztes Material angeboten werde.

Unterdessen hat der weltweite Musikverband IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) eine Ausweitung ihres juristischen Feldzugs gegen illegale Internet-Musiktauscher angekündigt. Sie will in Europa und Asien 963 neue Klagen gegen Filesharing-Nutzer anstrengen. Dabei geht es sowohl um Straf- wie Zivilverfahren gegen Nutzer, die in Diensten wie Kazaa, eDonkey, eMule und Gnutella-Ablegern wie Limewire, Bearshare und OpenNap Musik hochgeladen haben sollen. (tc)