Web

 

Netscape-Übernahme: Einige hundert Jobs in Gefahr

22.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – US-Presseberichten zufolge stehen bei Netscape nach der Übernahme durch America Online (AOL) mehr Stellen auf dem Prüfstand als ursprünglich angenommen. Manager von AOL spielten mit dem Gedanken, 500 bis 750 Arbeitsplätze bei der Browser-Company abzubauen. Das entspräche rund 20 bis 30 Prozent der Belegschaft. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß Netscape restrukturiert wird, meint das "Wall Street Journal" in seiner Ausgabe vom heutigen Montag. Im Entwicklungsbereich der Browser-Firma gebe es einige Überschneidungen mit Sun Microsystems. Mit Sun hatte AOL im Rahmen der Netscape-Übernahme eine Zusammenarbeit im Marketing- und Entwicklungsbereich vereinbart. Insider erwarten ferner, daß Netscapes Web-Portal "Netcenter" mit den Internet-Aktivitäten von AOL zusammengelegt wird, so daß auch in diesem Bereich Entlassungen möglich sind. Zudem wolle sich der Online-Dienst - wie schon länger angekündigt – von Mitarbeitern in der Verwaltung und im Personalwesen trennen.