CES 2015

Netatmo Welcome überwacht das Zuhause

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Netatmo stellt auf der Technikmesse CES in Las Vegas mit Welcome eine Überwachungskamera für den Wohnungseingang vor. Das System verfügt über eine Gesichtserkennung und meldet jede Person dem Smartphone.

Die Netatmo Welcome wurde speziell für die Überwachung des Eingangsbereiches der Wohnung konzipiert. Kommt jemand durch die Tür in die Wohnung, so identifiziert die Gesichtserkennung bekannte Familienmitglieder und Personen und sendet den Namen mit Uhrzeit an das Smartphone des Besitzers. Geht eine dem System unbekannte Person in die Wohnung, so versendet Welcome zusätzlich ein Bild oder Video.

Laut Netatmo sollen Anwender stets wissen, wer sich im Haus befindet. Als Anwendungsbeispiele nennt der Hersteller Personen, die sich um ältere Menschen kümmern. Oder arbeitende Eltern wollen wissen, ob die Kinder schon zuhause eingetroffen sind. Auf dem Smartphone gibt es dann beispielsweise die Meldung "Lily wurde gesehen".

"Welcome adressiert zwei Hauptbedürfnisse von Kunden: zu wissen, wenn ihre Angehörigen zu Hause sind und darüber informiert zu werden, wenn Fremde sich in ihrem Haus aufhalten. Welcome bringt allen Familienmitgliedern ein Stück Sicherheit", sagt Fred Potter, CEO und Gründer von Netatmo. Das Welcome-Überwachungssystem soll dabei individuelle Privatsphäre-Einstellungen erlauben. Für jedes Familienmitglied lässt sich einstellen, ob Nachrichten gesendet oder Aufnahmen gespeichert werden sollen. Sowohl die Daten für die Identifikation der Personen als auch die Aufnahmen und Videos werden lokal auf einer SD-Karte in der Welcome-Kamera gespeichert. Laut Netatmo erfolgt keine Speicherung von Daten in der Cloud. Somit gebe es auch keine zusätzlichen Gebühren beim Betrieb der Welcome. Zudem sollen die auf das Smartphone gesendeten Nachrichten über eine nach Bankenstandard verschlüsselte Verbindung verfügen.

Die Netatmo Welcome ist eine Full-HD-Kamera mit einem Blickwinkel von 130 Grad. Durch die integrierte Infrarot-LED bietet die Kamera auch einen Nachtsicht-Modus. Die Verbindung mit dem Netzwerk erfolgt über WLAN oder einen Ethernet-Stecker. Über sogenannte separat erhältliche Welcome-Tags lässt sich die Reichweite der Kamera erhöhen. Die Tags können innen oder außen an Fenstern, Türen oder Zufahrten angebracht werden und melden dem Smartphone des Nutzers auch hier jede Bewegung.

Die Welcome-Apps gibt es für iOS 8 sowie Android ab der Version 4.3. Netatmo Welcome soll ab dem zweiten Quartal 2015 verfügbar sein. Preise nannte der Hersteller noch nicht. (cvi)