Web

 

Nemetschek kauft Anteil an Maxon

11.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Münchner Nemetschek AG hat 70 Prozent der Maxon Computer GmbH gekauft. Es handelt sich dabei um einen Spezialisten für 3D-Multimedia-Software. Laut Informationen des Börsendienstes Instock soll der Umsatz von Maxon bei rund 8,5 Millionen Mark liegen. Der Kaufpreis, über dessen Höhe Stillschweigen vereinbart wurde, wird zu 50 Prozent in bar bezahlt. Es ist das erste Mal, daß Nemetschek, selbst Entwickler von Architektensoftware, in ein Unternehmen außerhalb der Baubranche investiert.