Web

 

NEC Electronics legt Emissionspreis fest

15.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - NEC Electronics wird am 24. Juli voraussichtlich die bislang größte japanische Neuemission in diesem Jahr tätigen. Die Anfang November 2002 ausgegliederte Halbleitertochter des Elektronikkonzerns NEC setzte am gestrigen Montag den Emissionspreis auf 4200 Yen (35,68 Dollar) je Aktie, den oberen Wert der Bookbuilding-Spanne fest. Das Unternehmen plant, bei seinem IPO (Initial Public Offering) insgesamt bis zu 37 Millionen Aktien zu verkaufen - 13,5 Millionen Anteile davon stammen aus dem Besitz der Konzernmutter NEC. Mit den voraussichtlich 155,4 Milliarden Yen (1,31 Milliarden Dollar) hohen Erlösen übertrifft NEC Electronics den japanische Drucker- und Elektrogerätehersteller Seiko Epson. Dieser hatte bei seinem Börsendebüt am 24. Juni "lediglich" 132 Milliarden Yen (etwa 1,12 Milliarden Dollar) erzielt (Computerwoche online berichtete). (mb)