Web

 

NBC kehrt Apple iTunes den Rücken

31.08.2007
Von pte pte
Der US-Sender NBC Universal hat seine Partnerschaft mit Apple beendet. Wie die New York Times berichtet, wird NBC seine TV-Serien nicht länger als Download im iTunes-Store anbieten.

Offenbar hatten sich die beiden Unternehmen in den Verhandlungen über die Lizenzverträge nicht auf einen Preis einigen können. Letztlich setzte NBC einen Schlusspunkt und entschied sich für das Ende der Kooperation, wie aus Insiderkreisen bekannt wurde. Für Apple geht damit einer der wichtigsten Content-Partner verloren. Die NBC-Inhalte machten rund 40 Prozent der über iTunes verkauften Downloads aus. Der US-Fernsehsender hatte den Online-Store mit populären TV-Shows wie "The Office", "Heroes" und "Battlestar Galactica" beliefert. Beide Unternehmen haben sich zunächst nicht öffentlich zu den gescheiterten Verhandlungen geäußert. Ein NBC-Sprecher bestätigte aber zumindest die Auflösung der Kooperation. Damit zeigt sich ein weiteres Mal das angespannte Verhältnis zwischen Apple und den Medienkonzernen, die seit geraumer Zeit befürchten, der Computerhersteller könnte zu viel Macht über die Preisgebung bei Musik und Videos erlangen.

NBC hatte sich offenbar einen strengeren Kopierschutz gewünscht und wollte auch in Zukunft mehrere Videos in Paketen anbieten, um seine Umsätze zu erhöhen. Auch verschiedene Musikkonzerne hatten bereits versucht, höhere Preise bei iTunes durchzusetzen. Im Juli gab Universal Music nach einigen Querelen schließlich bekannt, seine Partnerschaft mit Apple nicht länger fortzusetzen.

Das Ende der Kooperation zwischen NBC und iTunes wird sich erst in einigen Monaten für die Nutzer bemerkbar machen. Noch läuft der alte Vertrag und die NBC-Videos bleiben bis Dezember erhältlich. Derzeit vertreibt NBC rund 1.500 verschiedene Titel über die Online-Plattform. Möglicherweise wollen die beiden Konzerne in den kommenden Monaten einen neuen Versuch zu Verhandlungen starten, wie aus informierten Kreise zu vernehmen war. Es ist daher nicht auszuschließen, dass die Partnerschaft am Ende doch noch bestehen bleibt. (pte)