Version 3.0.9

Mozilla veröffentlicht Sicherheits- und Bugfix-Update für Firefox

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mozilla hat den populären Open-Source-Browser "Firefox" über Nacht auf Version 3.0.9 aktualisiert.

Das Update stopft zuvorderst eine Reihe von Sicherheitslücken, von denen eine als "kritisch" bewertet ist. Firefox-Nutzer sollten daher möglichst umgehend auf die Version 3.0.9 aktualisieren. Wenn sich der Browser nicht von selbst meldet, lässt sich das Update über das Menü "Hilfe, Nach Updates suchen…" anstoßen.

Daneben haben die Entwickler bei Mozilla eine Reihe weiterer Fehler beseitigt. Unter anderem "verliert" Firefox nun keine gespeicherten Cookies mehr aufgrund einer beschädigten lokalen Datenbank, eingebundene Bilder werden in Webmail-Diensten wie AOL/AIM nun wieder korrekt angezeigt, große Formulare werden wieder gewohnt schnell übertragen und neue Fenster haben wieder den richtigen Fokus. Details können Interessierte den Release Notes entnehmen.