Web

 

Mozilla verkauft Firefox als Poster

17.12.2004
Nachdem Anhänger des von der Mozilla Foundation veröffentlichten Browsers "Firefox" Anfang Dezember 2004 über die

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Anhänger des von der Mozilla Foundation veröffentlichten Browsers "Firefox" Anfang Dezember 2004 über die Kampagne "Firefox-kommt.de" eine ganzseitige Anzeige in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" geschaltet hatten, zogen Fans in den USA nun nach. Die Initiative "Spread Firefox" warb am Donnerstag in der "New York Times" auf einer Doppelseite für Firefox.

Wer mit seinem bislang verwendeten Browser nicht zufrieden sei, habe nun eine Alternative, heißt es in der durch Spenden der Fans finanzierten Werbung. Dazu verraten kurze Erfahrungsberichte die Zufriedenheit der Firefox-Anwender. Die Anzeige gibt es auch als Hochglanz-Poster in Originalgröße (rund 53 mal 66 Zentimeter) im Mozilla-Store zu kaufen. Der Preis liegt bei knapp sieben Dollar. Als PDF-Datei ist die Anzeige kostenlos zu haben. (lex)