Web

 

Motorola steigt bei Mobileye ein

23.11.2000
Der US-Konzern Motorola beteiligt sich an einer israelischen Hightech-Schmiede, die an einer PKW-Steuerung via Kamera arbeitet. Die Technik soll das Autofahren sicherer machen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Konzern Motorola hat eine strategische Beteiligung an der israelischen Hightech-Schmiede Mobileye erworben. Deren Spezialität sind sichtbasierte Fahrzeugsteuerungen, die dem Fahrer möglichst viel Risiko abnehmen. Die entsprechende Technik ist laut Hersteller inzwischen in der "dritten Generation" angelangt und soll demnächst in Form eines ASIC-Chips (Application Specific Integrated Circuit) in Silzium gebrannt werden. Mobileyes Technik beobachtet sowohl die Straße als auch den Fahrzeuglenker und ist in der Lage, Gefahren und Hindernisse zu erkennen und entsprechend reagieren. Motorola möchte nun gemeinsam mit den Israelis "eine neue Generation erschwinglicher und zuverlässiger Sicherheitseinrichtungen" entwickeln.