Web

 

Microsoft und Blaupunkt machen Autos multimediatauglich

28.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft und Blaupunkt verkündeten auf der Lastwagen-Messe "Frankfurt IAA", gemeinsam Multimedia-Applikationen für Fahrzeuge entwickeln zu wollen. Finanzielle Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekannt gegeben. Die Gates-Company und die Bosch-Tochter planen den Entwurf einer Software-Plattform für Anwendungen wie Navigation, TV, Hifi, Internet und Telefoniesysteme. Mit ersten Produkten sei jedoch nicht vor 2002 zu rechnen, erklärte Joachim Kempin, Senior Vice President für den OEM-Vertrieb bei Microsoft.